Autor Thema: Verwendung für Kleingartenverein möglich?  (Gelesen 1830 mal)

TomT

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Verwendung für Kleingartenverein möglich?
« am: Februar 24, 2015, 11:01:01 Vormittag »
Hallo und Guten Tag allerseits,

Ich bin im Vorstand eines Kleingartenvereins und auf der Suche nach einer geeigneten Vereinsverwaltung.
Ist es möglich JoGoVerein zur Verwaltung eines Kleingartenvereins zu verwenden?

Ich habe mir einen kurzen Überblick verschafft und mir gefallen vor allem die Möglichkeiten der Verwendung einer MySql-DB, das Anlegen benutzerdefinierter Felder und die Möglichkeit eigene Berechnungen zu erstellen.

Zwar habe ich gesehen das man Zähler verwalten kann, was mir jedoch in Bezug auf einen Kleingartenverein fehlt ist die Verwaltung von Parzellen und die Rechnungsstellung.
Zur Zeit führen wir unsere Kassenbücher mit Excel, würden die aber gerne in Zukunft in die Verwaltung unter Verwendung des SK 49 integrieren, was nicht heißen soll das wir dafür eine komplette Buchhaltung benötigen.

Es wäre nett wenn mir das ein versierter Nutzer kurz beantworten könnte ob die o.g. Möglichkeiten bestehen.

Vielen Dank im Voraus!

JoGo

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 101
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Verwendung für Kleingartenverein möglich?
« Antwort #1 am: April 17, 2015, 09:25:05 Nachmittag »
Hallo,

es ist richtig, dass die Zählerstände für Kleingartenvereine gedacht sind.

Die Mitgliederdaten lassen sich sehr weitgehend anpassen. Parzellengrößen könnten gespeichert werden und daraus ggf. mit einer Feldberechnung ein Beitrag bestimmt werden. Rechnungen lassen sich mit Serienbriefen erstellen. Die Datenfelder werden dabei unmittelbar aus der Datenbank gelesen.

Online Banking bietet das Programm nicht. Der Bereich ist 1. sehr sensibel und 2. schwer zu programmieren. Alternativ müsste ich ein fertiges Programmmodul kaufen, was meinen finanziellen Rahmen weit überschreitet. Außerdem zeigt die Praxis, dass in einem Verein nur selten der Inhalt eines Kontoauszugs 1:1 in das Kassenbuch zu übernehmen ist.

Herzliche Grüße,
J. Göldenitz